Burgos españa, Regenerate Mind 7

au revoir france, hola burgos españa

Start: 10:38 Uhr, am Ziel: 16:10 Uhr, Länge: 334,5 km, Tanken: 1x

So, weiter geht’s nach Spanien. Für die heutige Fahrt habe ich die Maut-Funktion deaktiviert.

Geplant war bis Salamanca durch zu Fahren. Ich will es gemütlich angehen, daher lege ich einen Zwischenstopp in Burgos ein.

Da die Grenzen in fast ganz Europa offen sind, habe ich den Übertritt nach Spanien erst bei der Geschwindigkeits Tafel wahr genommen. Auch ist mir aufgefallen das plötzlich Velofahrer auf einer Strasse fuhren, die wir bei uns Autobahn nennen. Auch Fussgänger und Kutschen sind in diesen Abschnitten erlaubt.

Der Strassenbelag wurde zu beginn in Spanien immer schlimmer – Klar, da ich auch nicht auf der Mautstrasse war. Plötzlich wurde es angenehm und der Spassfaktor stieg.

Die Autobahn führte über einen Berg und es wurde immer Kurviger. So richtig lang gezogene Kurven. Mit 100-120 km/h konnte man so richtig mit dem Wind hinein Surfen. Das Gefühl war unbeschreiblich – Da wurde mir klar, warum ich unbedingt selbst Fahren wollte und nicht Fliegen.

Kannst Du dich noch an den Audi-Fahrer erinnern? In Moliets-et-Maa wurde ich mehrmals wegen des T-Max angesprochen. Von der Ferne sah ich Leute den Roller begutachteten, fast so als würden sie dieses Fahrzeug nur aus einer Zeitschrift kennen :)

Langsam änderte sich die Natur von grün zu gelb und es wurde rapide wärmer.

Es wurde sehr viel wärmer…

Okay, ganz ruhig. Es hörte nicht auf. Die Temperatur liegt jetzt bei 37° Ich muss bei der Tankstelle raus, nicht um zu Tanken – Ich brauche Wasser!

Gelb! Uiuiuii, die Hitze ist das eine, dass diese Strasse sehr stark von LKWs befahren ist, dass andere.

Du kennst vlt. das Gefühl in der Sauna, wenn der Wassermann kommt und mit seinem Tuch vor deinem Gesicht die Luft herum schlägt?

Interessant wirds, wenn es Berg auf geht, vor dir ein LKW, zwei andere überholen will und Du in der Mitte fest klemmst – Wellness pur. Lange hat es gedauert, bis er bemerkte, dass er den zweiten LKW nicht packt, bravo. Er lies sich wider zurück fallen. Es fühlte sich an, als würden meine Augäpfel aus dem Kopf schmelzen.

Da vorne brennts, keis Wunder!

Bim iispure uf d’Autobahn han ich grad bemerkt, dass ich mini Händsche ligge la han. War ja klar! Bi dere Hitz cha s’Hirni ja nüm richtig funktioniere. Bsunders denn, wens um Händsche gaht, jaenu.

Burgos – gracias a dios muy bien!

Interessante, schöne Stadt.

Du gsehsch vlt. Natur, ich gseh nur no Schattä! Es git vieli lüüt da mit lange Hose.

Härtä Krieger…

Schön hends es da.

Natur in the City.

Du jaa, Hauptsache Pakete kommen an.

Blickfang…

Wunderschön. Macht mich neugierig.

Beruhigend, dass da no Wasser fliesst.

Die Enten sind Fetter als bei uns.

Idülisch…

Also echt mega schön da.

Die haben gute Gärtner.

Shiqq!

Aber hallo…

De Angelo und de Michael :)

Es git so viel da, macht süchtig.

Wege dir isch mis Handy jetzt defekt. Isch es das Wert gsi?

Jap, richtig gehört! Mein zweites und letztes Handy ist jetzt auch kaputt. Aus dem Sack geflutscht, direkt auf den Boden. Was ja schon 100x passiert ist, aber genau jetzt geht der Bildschirm flöte. War nicht einfach ein Handy zu finden ohne SIM-Lock. Noch schwieriger wurde es, alles wider zu aktivieren.

:) Ich check die Logik von dere Message ned? Das SMS han ich becho, wo ich mini SIM ist neue Natel ine da han? Was bringet mir die Tipps, wenn mis Natel weg wer? Isch das für mich oder für eu, oder für die?

Zurück ins Hotel, um alles wieder für den nächsten Tag einzurichten.

Soeben habe ich zum ersten mal aus dem Hotel-Fenster geschaut.

Danke 1000ig Sahii für dini wertvolli Hilf! Ohni dich wer de Tag morn grad chli mühsam worde. :)

In der Zwischenzeit brach die Nacht-Stimmung ein und es hat geregnet, wueh!

Catedral de Burgos

Weltkulturerbe seit 1984

gseht au so us…

eiei ei…

Da, nomel eine!

Und daa…

Das isch wie fuessball bildli sammle :)

De hemmer doch scho gha?!

Schreibe einen Kommentar